«Die Weber» für Schulen  

                                                                                

Die Weber für Schulen

  

Das Programm «Die Weber» - Stummfilm mit Live-Vertonung durch Markus Dürrenberger - gibt es auch als Spezial-Angebot für Bildungseinrichtungen sämtlicher Stufen (ab Oberstufe bis Erwachsenenbildung). 

Markus Dürrenberger ist sehr gerne bereit, Sondervorstellungen für Schulen zu realisieren.

Lehrkräfte haben auch die Möglichkeit, mit ihren Auszubildenden eine öffentliche Vorstellung zu stark ermässigten Preisen besuchen.

Es erwartet Sie ein faszinierendes Programm mit hohem Bildungswert, das einen bedeutenden literarischen Klassiker, ein Film-Meisterwerk und Zeitzeugen der Stummfilmkunst sowie ein ganz spezielles Live-Konzert unter einen Hut zaubert.

Bereits konnten über 400 SchülerInnen und Schüler der Gymnasial- und Berufsbildungsstufe sowie 150 SchülerInnen der Oberstufe dieses faszinierende Stummfilmkonzert miterleben und dadurch in eine völlig neue Welt eintauchen: Viele dieser Jugendlichen kamen zum ersten Mal überhaupt in Berührung mit einem Stück sogenannter Hochkultur. 

 

Themenkreise 

Gerhart Hauptmanns «Die Weber» ist mit Sicherheit unter die wichtigsten klassischen Werke zu folgenden Themenkreisen einzuordnen:  

  • Industrialisierung, Niedergang des Heimgewerbes in Europa und der Schweiz
  • Gesellschaftsvertrag generell, Verhältnis von Arbeitnehmern und Arbeitgebern, Rolle von Kirche und Staat, Verflechtungen von Wirtschaft und Kirche und Staat, Grundlagen des heutigen Sozialstaates
  • Armut & Reichtum, Wohlstandsgefälle, Ausbeutung und Wirtschaftsethik
  • Gewalt und Gegengewalt (Gewaltspirale), Demonstrationsdynamik, freie Meinungsäusserung, politische Grundrechte und Menschenrechte allgemein
  • Produktionsbedingungen in der Textilindustrie und bei anderen Massenkonsumgütern (z.B. Rohstoffe, Heim- und Unterhaltungselektronik, Nahrungsmittel)

 

Historischer Bezug 

Gerhart Hauptmann hat sein Werk in sehr naher Anlehnung an die (minutiös recherchierten)  Ereignisse rund um den Weberaufstand in Schlesien von 1844 geschrieben. Was die geschichtlichen Aspekte anbelangt kommt das Stück einem Tatsachenbericht gleich.  

Vergleichbare Ereignisse gab es zur Zeit der Industrialisierung vielerorts in Europa.  

In der Schweiz sind die wichtigsten historischen Entsprechungen der Brand von Uster und der Gelterkindersturm von 1832. In zahlreichen Regionen der Schweiz kam es zu weiteren kleineren Ereignissen, u.a. den Streiks in der Textilfabrik Hünerwadel in Niederlenz AG oder in der Tuchdruckerei Trümpy in Glarus. 

 

Gegenwartsbezug  

Gerhart Hauptmanns «Die Weber» geniesst gerade in der heutigen Zeit wieder eine ausgesprochen hohe Aktualität angesichts der verschiedenen gesellschaftlichen Fragen sowie der wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen, die sich in unserer globalisierten Welt stellen (--> Themenkreise). 

 

Stummfilmversion als grosse Chance für dieses wichtige Stück

Hauptmann hat sein Schauspiel in altem (heute relativ schwierig zu lesenden) schlesischen Dialekt verfasst, weshalb das Stück trotz seiner ausgesprochen hohen gesellschafts-politischen Relevanz, Aussagekraft und entsprechenden Wichtigkeit leider viel zu selten aufgeführt oder gelesen wird.

Friedrich Zelniks Stummfilm durchbricht diese sprachliche Barriere, indem er - das ist dem Medium Stummfilm inherent - den Stoff ohne Worte erzählt (mit Ausnahme von wenigen schon damals zwecks guter Verständlichkeit leicht adaptierten Texttafeln). Darüber hinaus hat Zelnik für seine Verfilmung eine flüssige und immer noch zeitgemässe Spielfilmform gewählt.  

Seit seiner Restaurierung im Jahr 2012 ist der ursprünglich durch die staatlichen Behörden verschiedener Länder mehrfach zensurierte (und teilweise sogar verbotene) Film erstmals wieder in ungekürzter Originalfassung spielbar (in HD-Qualität ab Bluray Disc oder ab DVD).  

Somit ist die Stummfilmvariante mit Live-Vertonung DIE Gelegenheit und grosse Chance, Gerhart Hauptmanns wichtiges Werk auch einer Schülerschaft von heute auf spannende Weise.  

Das Programm schafft eine exzellente Basis für weiterführende Diskussionen mit Ihren SchülerInnen und StudentInnen über die drängenden Fragen unserer Gegenwart. Der Stoff eignet sich für Gymnasien, Mittelschulen und weiterführende Schulen aller Art, aber auch für die Oberstufe (FSK ab 6 Jahren).

 

Ein unvergessliches Erlebnis auf mehreren Ebenen 

Gleichzeitig zum wichtigen Inhalt des Stücks lernen Ihre Auszubildenden die historische Urform des Films - den Stummfilm - kennen, wobei die Begleitmusik von Markus Dürrenberger der heutigen Zeit entspringt und grade dadurch eine zusätzliche Brücke zu dem historischen Stoff schlägt. 

Ein unvergessliches Erlebnis für Ihren Filmabend, Ihre Themenwoche, Ihren Kulturtag, Ihre Literatur-, Musik-, Volkswirtschafts- oder Geschichtslektion ist garantiert.

 

Buchungen / weitere Informationen 

Für eine Buchung, weitere Informationen oder die Klärung von Fragen nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Vielen Dank!  

 

Referenzen  

Gymnasium St. Antonius Appenzell

Berufsbildungszentrum Herisau

Oberstufe Bühler-Gais

 

Bitte wenden Sie sich zwecks Kontaktvermittlung an uns, falls Sie mit einer Referenz-Lehrkraft über die gemachten Erfahrungen sprechen möchten.

 

Infoflyer